paint-brush
So erstellen Sie hochwertige Produkte in Startgeschwindigkeit: Ein umfassender Leitfadenvon@designkey
373 Lesungen
373 Lesungen

So erstellen Sie hochwertige Produkte in Startgeschwindigkeit: Ein umfassender Leitfaden

von Design Key Team9m2024/02/16
Read on Terminal Reader

Zu lang; Lesen

Erfahren Sie, wie Sie den Produktentwicklungsprozess Ihres Startups mit wichtigen Strategien und Taktiken beschleunigen können. Von der Validierung Ihrer Idee und der Verfeinerung Ihrer Vision bis hin zur effizienten Ausführung von Entwicklungsaufgaben und der Nutzung vorgefertigter Lösungen bietet dieser Leitfaden umsetzbare Erkenntnisse, die Ihnen helfen, in der wettbewerbsintensiven Startup-Landschaft erfolgreich zu sein.
featured image - So erstellen Sie hochwertige Produkte in Startgeschwindigkeit: Ein umfassender Leitfaden
Design Key Team HackerNoon profile picture
0-item


In weniger als vier Monaten entwickelte sich die Idee unseres Kunden vom Konzept bis zur Gewinnung seines ersten B2B-Kunden. Wie viele Startups hatten sie eine Frage: „Wie können wir unseren Kunden schnell ein funktionierendes Produkt vorführen, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen?“


Unser Team hat in den letzten 1,5 Jahren über vier Großprojekte dieser Art erfolgreich umgesetzt . Seien wir ehrlich: Ohne einen etablierten Prozess schnell voranzukommen ist schwierig . In diesem Artikel werden wir drei grundlegende Bausteine zum Aufbau eines Produkts vorstellen. Wir hoffen, dass diese Erkenntnisse Sie inspirieren und Ihnen dabei helfen, Ihre Startup-Reise anzukurbeln.


Darüber hinaus stellen wir unsere Best Practices für einen effizienten Entwicklungsprozess bereit, der zu erfolgreichen Partnerschaften und positiven Ergebnissen für alle Beteiligten führt: Gründer, technische Teams und Benutzer.


Teil I. Vision

Als Startup-Inhaber sind Sie vom Potenzial Ihrer Idee begeistert. Diese Begeisterung treibt Sie dazu, direkt mit der Entwicklung und Markteinführung Ihres neuen Produkts zu beginnen.


Aber lassen Sie uns diesen Funken bewahren und zunächst mit Marktforschung und Gesprächen mit potenziellen Nutzern beginnen. Sie müssen Ihre Idee validieren und sicherstellen, dass eine Nachfrage dafür besteht.


Dieser Prozess sollte nicht allzu lange dauern, da wir uns in einer Startup-Realität befinden. Es ist jedoch wichtig, eine klare Vorstellung davon zu haben, welches Problem Ihr Produkt löst und wer Ihre Zielgruppe ist.

In diesem Abschnitt beleuchten wir wichtige Aspekte des Prozesses zur Verfeinerung der Vision.

1. Teamzusammenarbeit

Eine offene Kommunikation zwischen Gründern und technischen Teams ist von entscheidender Bedeutung. Gründer müssen ihre Vision und Ziele für das Produkt kommunizieren, während Entwickler wertvolle Einblicke darüber geben können, welche Funktionen machbar sind und wie lange die Entwicklung dauern kann.


Wir führen Entdeckungsworkshops durch, um ein Brainstorming durchzuführen, Perspektiven auszutauschen und tiefer in das Konzept einzutauchen. Dieser kollaborative Prozess trägt dazu bei, die Vision Ihres Produkts als technologische Lösung zu formen.

2. Positionierung

Selbst am Anfang des Weges, wenn Sie das Produkt selbst noch nicht getestet haben, hilft die Positionierung dabei, die Entwicklungszeit um das Drei- bis Vierfache zu verkürzen. Wie?


Die Positionierung hilft Ihnen, sich auf Ihren differenzierten Wert zu konzentrieren und Prioritäten zu setzen, was Sie in Ihr MVP integrieren möchten.



„Die perfekte Positionierung“ ist ein seltenes Ereignis, bevor das Produkt auf den Markt kommt. April Dunford , eine Marketingexpertin, die sich mit Positionierung für Technologieunternehmen beschäftigt, empfiehlt die Verwendung der Positionierungsthese . Es dient als Rahmen für die Behandlung mehrerer kritischer Fragen :


  • Mit wem glauben wir, mit wem wir zu konkurrieren?
  • Was unterscheidet mein Produkt vom Rest?
  • Welchen einzigartigen Wert kann ich auf den Markt bringen?
  • Wer sind die Menschen, von denen ich glaube, dass sie es lieben werden?


Es wird eher für interne Zwecke verwendet: um Annahmen zu testen und herauszufinden, wo wir falsch liegen können. Es kann immer ein Kundensegment geben, an das wir nie gedacht haben, oder eine Funktionalität, die nicht geplant war.


Aber die These hilft Ihnen, auf den Weg zu kommen, und sie entwickelt sich zu einer Aussage, wenn Ihr Vorschlag schließlich mit der Marktnachfrage übereinstimmt.

3. Vorverkauf: Idee als Geschäft

„Soll ich weitermachen und dieses Produkt bauen?“ „Gibt es eine Marktnachfrage?“ und „Kann ich mit diesem Produkt ein Geschäft aufbauen?“ - das sind alles Fragen, die Ihnen vielleicht noch durch den Kopf gehen, und sie sind berechtigt.


Der Vorverkauf ist eine großartige Methode, um herauszufinden, ob aus Ihrer Idee ein erfolgreiches Unternehmen werden kann. Ziel ist es, Ihre Vision mit Ihrer Zielgruppe zu teilen, um zu sehen, ob genügend Nachfrage besteht.


Laut McKinsey-Studien können Vorverkäufe die Erfolgsraten bei neuen Unternehmen auf 40–50 % und bei bestehenden auf 80–90 % steigern, verglichen mit den Durchschnittsraten.


Deshalb sind Vorverkäufe so nützlich:

  • Sie erhalten echtes Kundenfeedback. Hier erfahren Sie, ob Ihre Idee den Leuten gefällt.
  • Sie verdienen im Voraus etwas Geld. Dieses Geld kann Ihnen bei der Produktion helfen.
  • Es reduziert das Risiko. Sie wissen, dass eine Nachfrage besteht, bevor Sie in ein Produkt investieren.


Sie können Ihre Positionierung, Ihre einzigartigen Vorteile und Ihr Preismodell testen, indem Sie eine Zielseite erstellen, eine Werbekampagne durchführen oder sogar Netzwerk- und Social-Media-Verbindungen nutzen.

Dies kann zu einer Basis von Leads, Early Adopters und wertvollem Benutzerfeedback führen.


Und Sie denken vielleicht: „Aber Moment, wir haben nichts zum Vorverkauf.“ Nun, lass uns darüber reden.

Teil II. Strategie

Jedes Produkt betritt einen dynamischen Markt. Es gibt einen bestehenden Wettbewerb, Kundenerwartungen und versteckte Herausforderungen.


Ziel der Strategie ist es, Risiken zu minimieren und Chancen zu maximieren. Ihre Idee kann vollständig ausgearbeitet sein oder nur eine Skizze sein. Ohne einen klar definierten Ausführungsplan wird es jedoch schwierig, Investoren vom Wert zu überzeugen.


Eine Strategie hilft Ihnen, konzentriert und auf dem richtigen Weg zu bleiben, und bietet gleichzeitig einen Fahrplan, dem Sie folgen können. Hier sind ein paar Regeln, die dafür sorgen, dass unsere Strategie schnell und effektiv in die Tat umgesetzt werden kann.

1. Lean-Startup-Methodik

Es ist wichtig, realistische Ziele zu setzen. Wenn Sie weit und schnell kommen wollen, ist es besser, klein anzufangen.


Die Lean-Startup- Methode besagt, dass es nicht notwendig ist, viel Zeit und Geld für eine endgültige, ausgefeilte Version aufzuwenden, da diese Version nicht die endgültige sein wird. Es ist entscheidend, so schnell wie möglich Kundenfeedback zu erhalten, um das Produkt weiter zu verbessern.


Das Ziel eines Unternehmers besteht nicht nur darin, ein Produkt zu entwickeln, sondern ein Problem zu lösen. Die Herstellung eines Produkts ist nur eine Möglichkeit, dieses Ziel zu erreichen.


Die meisten Startups und neuen Produkte setzen auf MVP (Minimum Viable Product). Aaron Dinin teilt die Idee, dass es bei einem MVP nicht nur darum geht, die einfachste Version eines Produkts zu erstellen. Es geht darum, mit minimalem Zeit- und Arbeitsaufwand zu beginnen, von MVP zu lernen .

2. Beginnen Sie mit der Validierung vor der Entwicklung

Unser Team arbeitet in der Regel vor einem MVP an einem funktionalen Prototyp. Dies ist eine kosteneffiziente Methode, um das Produktkonzept vorzustellen und die kritischsten Hypothesen zu validieren.


Ein funktionierender Prototyp (oder ein funktionaler, interaktiver Prototyp) ist wie ein frühes Modell eines Produkts. Es dient dazu, ein Konzept oder einen Prozess zu testen, daraus zu lernen und es Investoren und Benutzern zu zeigen.


Die Erstellung eines solchen Prototyps dauert in der Regel einige Wochen. Wir müssen keine tatsächliche Entwicklung durchführen; Wir können es erstellen, während wir uns in der Entdeckungsphase befinden.

Sobald wir einen funktionsfähigen UI-Prototyp haben, verfügt der Ideengeber bereits über eine Demoversion des Produkts, die er den Kunden zeigen kann. Es ist Zeit, Kundeninterviews zu führen, das Produkt potenziellen Investoren vorzustellen, sämtliches Feedback einzuholen und die Informationen zu verarbeiten.


Dieses Wissen leitet die folgende Entscheidungsfindung sowohl für den Kunden als auch für das technische Team. Es hilft , wichtige Fragen zu beantworten :


  • Welche Bereiche sollten wir bei der Entwicklung eines MVP priorisieren ?
  • Sind wir mit unserem Produkt-Markt-Fit auf dem richtigen Weg oder müssen wir unsere Strategie umstellen und anpassen?
  • Wie planen wir unsere zukünftigen Iterationen strategisch ?


Dies ist der richtige Zeitpunkt, um mit dem Vorverkauf zu beginnen, zu prüfen, ob Marktnachfrage besteht, und eine Kundenrecherche durchzuführen, um die Schwachstellen und Motivationen der Kunden für die zukünftige Produktentwicklung herauszufinden.

3. Priorisieren und konzentrieren Sie sich auf wesentliche Funktionen

Stellen Sie bei der Einführung eines MVP sicher, dass Sie die wichtigsten Funktionen priorisieren, die Ihr einzigartiges Wertversprechen unterstützen. Verschiedene Techniken wie die Value & Effort-Matrix, die MoSCoW-Methode oder das Kano-Modell können Ihnen dabei helfen, zu entscheiden, worauf Sie sich konzentrieren möchten, und Ihren Entwicklungsprozess in effiziente Zyklen zu organisieren.

Wenn Sie planen, die Implementierung selbst in die Hand zu nehmen, empfehlen wir Ihnen, Ihren Fokus auf Folgendes zu legen:


  • Kernfunktionen , die das Hauptproblem lösen.
  • Stark nachgefragte Funktionen , nach denen Benutzer explizit fragen.
  • Quick Wins , die schnell umgesetzt werden können und eine erhebliche Wirkung haben.


Ein MVP konzentriert sich auf die Lösung eines einzelnen Problems. Es verfügt normalerweise über Grundfunktionen und 2-3 Hauptfunktionen.

Teil III. Taktiken: So bauen Sie Produkte schneller

Tauchen wir direkt in die Entwicklung ein! Unser Ziel ist es, schnell und effizient ein Produkt zu schaffen, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen.


Um den Entwicklungsprozess zu beschleunigen, haben Sie Optionen wie die Einstellung von Entwicklern (Freiberufler, Inhouse oder Outsourcing). Alternativ können Sie Tools nutzen, die speziell zur Unterstützung technisch nicht versierter Gründer entwickelt wurden.


In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen Taktiken vor, die Ihnen beim schnellen und effizienten Aufbau Ihres MVP helfen.

1. Low-Code-/No-Code-Technologien

Der Name selbst lässt vermuten, dass Sie nicht viel programmieren müssen. Diese Tools sind benutzerfreundlich und ermöglichen es Nicht-Tech-Gründern, ihre ersten Produktversionen zu erstellen.


Dieser Ansatz spart Zeit und Geld und ist daher die erste Wahl für technische Teams, die mit Start-ups zusammenarbeiten. Außerdem ist es eine großartige Möglichkeit, das Wasser zu testen, bevor man sich auf eine komplexe Entwicklung einlässt.


Auf der anderen Seite haben diese Plattformen Einschränkungen. Sie haben zwar keine vollständige Kontrolle über den Code, können aber dennoch einige Optimierungen vornehmen und Ihre Software bis zu einem gewissen Grad anpassen. Dabei helfen einige Programmierkenntnisse.


Die Wahl des richtigen Werkzeugs ist entscheidend. Unser Team analysiert alle Projektanforderungen gründlich, bevor es eine Entscheidung trifft, und berücksichtigt dabei auch die zukünftige Skalierbarkeit. Jede Plattform verfügt über einzigartige Funktionen. Wenn Sie also alleine arbeiten, vergessen Sie nicht, ein Plattform-Audit durchzuführen und zu sehen, wie zukunftssicher sie ist.

2. Vorgefertigte Lösungen und Integrationen von Drittanbietern

Integrieren Sie nach Möglichkeit vorhandene Tools, Plattformen und Dienste, um das Rad nicht neu erfinden zu müssen. Dies kann die Entwicklungszeit für Funktionen wie Zahlungen, Authentifizierung und Datenanalyse erheblich verkürzen.

Beliebte Anwendungsfälle für API-Integrationen:

  • Zahlungsgateways wie PayPal, Stripe oder Braintree für Online-Transaktionen.
  • CRMs und Ticketing-Systeme wie Zoho, Salesforce, HubSpot oder Zendesk zur Optimierung der Kundendatenverwaltung.
  • Workflow-Automatisierungstools wie Zapier zur Automatisierung von Aufgaben und zur Optimierung von Prozessen.
  • E-Commerce-APIs für Bestandsverwaltung, Auftragsabwicklung und Produktsuchfunktionen.
  • Chat-Systeme wie LiveChat, Intercom oder Zendesk Chat zur Verbesserung der Kundenkommunikation und -unterstützung.
  • APIs von beliebten Reise- und Buchungsdiensten, um Kunden Verfügbarkeit und Buchungsoptionen in Echtzeit bereitzustellen.

3. Iterative Entwicklung

Manchmal kommen Startup-Gründer mit einem wichtigen Ziel zu uns: den MVP so schnell wie möglich herauszubringen. Durch iterative Entwicklung erreichen wir dies und sorgen dafür, dass das Produkt weiterentwickelt wird.


Die iterative Entwicklung ist in Zyklen strukturiert, die Planung, Entwicklung, Tests und Überprüfung umfassen. Jede Iteration erzeugt eine neue Version des Programms und wird fortgesetzt, bis das Endergebnis erreicht ist. Dieser Ansatz ermöglicht uns:


  • Sammeln Sie nach jeder Iteration Feedback und lernen Sie schneller;
  • Machen Sie Verbesserungen zu einem kontinuierlichen Prozess, der auf relevanten Benutzerdaten basiert.
  • Risiken reduzieren und flexibel sein, um mit dem Markt Schritt zu halten.

4. Nutzen Sie vorhandene Frameworks und Bibliotheken

Diese Tools bieten vorgefertigte Komponenten und Funktionalitäten, die mühelos in Ihr Produkt integriert werden können und so Zeit bei der Programmierung von Grund auf sparen.

Vergessen Sie jedoch nicht, die spezifischen Anforderungen Ihres Projekts zu berücksichtigen, bevor Sie ein Framework oder eine Bibliothek auswählen. Es ist auch eine gute Idee, diese Tools regelmäßig zu aktualisieren und zu warten, um sicherzustellen, dass sie reibungslos funktionieren und sicher bleiben.

5. Entwicklungspraktiken

Wenn es um Qualität geht, ist der Ansatz von entscheidender Bedeutung, um Software zu erstellen, die leicht gewartet und für die Zukunft skaliert werden kann. Hier sind einige wichtige Methoden, die Sie berücksichtigen sollten:


  • Modularer Aufbau : Die Aufteilung eines Systems in kleinere, überschaubare Teile erleichtert das Verständnis, die Entwicklung und das Testen.
  • Wiederverwendbarkeit des Codes : Das Schreiben von Code, der in verschiedenen Teilen der Anwendung verwendet werden kann, spart Zeit und Aufwand.
  • Lesbarkeit : Code sollte für jeden, der in Zukunft daran arbeiten könnte, leicht lesbar sein, einschließlich der Verwendung von Namenskonventionen und dem Verfassen klarer Kommentare.
  • Versionskontrolle : Die Verwendung von Tools wie Git hilft dabei, Änderungen im Auge zu behalten und ermöglicht die Zusammenarbeit zwischen Entwicklern.
  • Automatisierte Tests : Wenn das Team Tests implementiert, die automatisch ausgeführt werden, wird sichergestellt, dass neue Änderungen die vorhandene Funktionalität nicht beeinträchtigen.
  • Kontinuierliche Integration/kontinuierliche Bereitstellung (CI/CD) : Die Automatisierung des Erstellungs- und Bereitstellungsprozesses beschleunigt den Release-Zyklus und reduziert menschliche Fehler.
  • Dokumentation : Eine gute Dokumentation ist von entscheidender Bedeutung, um technische Aspekte für verschiedene Teammitglieder klar zu machen, neue Leute einzubinden und als Referenz zu dienen.


6. Priorisieren Sie Kommunikation und Zusammenarbeit

Stellen Sie sicher, dass alle auf dem gleichen Stand sind, denn so wird der Austausch von Ideen gefördert und hilft, Probleme frühzeitig zu lösen.


Hier sind einige Regeln für eine effektive Kommunikation und Zusammenarbeit , die wir anwenden:


  • Tägliche Team-Stand-Ups , um alle auf dem Laufenden zu halten
  • Wöchentliche oder zweiwöchentliche Treffen mit Kunden, um Fortschritte und Aktualisierungen zu besprechen und Feedback einzuholen
  • Agile Projektmanagement-Tools zur Verfolgung unserer Fortschritte
  • Klare Kommunikationskanäle für eine offene Kommunikation und eine ständige Verbindung zwischen unserem Projektteam, unseren Kunden und den wichtigsten Stakeholdern.


Abschluss

Ein gut geplanter und ausgeführter Einführungsplan schafft die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Produkt, das die Kundenbedürfnisse erfüllt, das Engagement fördert und eine treue Benutzerbasis schafft. Wir sind bestrebt, unsere Fähigkeiten bei der Entwicklung von Produkten von Grund auf anzubieten und uns dabei auch um die technische Abwicklung zu kümmern.


Wenn Sie sich entscheiden, alleine zu arbeiten, gibt es immer noch zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Idee zu validieren und vorgefertigte Lösungen zu nutzen. Nutzen Sie diese Strategien, um Aufgaben effektiv zu priorisieren und sicherzustellen, dass Sie Ihre Ressourcen auf die richtigen Dinge richten.