paint-brush
Was ist ein Penetrationstest und warum brauchen SAAS-Unternehmen ihn?von@jonstojanmedia
431 Lesungen
431 Lesungen

Was ist ein Penetrationstest und warum brauchen SAAS-Unternehmen ihn?

von Jon Stojan Media4m2024/01/23
Read on Terminal Reader

Zu lang; Lesen

Entdecken Sie die Welt der Penetrationstests und ihre überragende Bedeutung für die Stärkung von Software-as-a-Service-Plattformen (SaaS). Erfahren Sie, wie es potenzielle Schwachstellen identifiziert, Datenschutzverletzungen verhindert und zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften beiträgt. Verstehen Sie den kontradiktorischen Ansatz von Penetrationstests und seine strategische Notwendigkeit für SaaS-Unternehmen. Erweitern Sie Ihre Cybersicherheitsmaßnahmen mit diesem umfassenden Leitfaden für Penetrationstests im SaaS-Bereich.
featured image - Was ist ein Penetrationstest und warum brauchen SAAS-Unternehmen ihn?
Jon Stojan Media HackerNoon profile picture


Das Thema Sicherheit in Software-as-a-Service-Plattformen (SaaS) ist ein aufkommendes Thema. Heute werden wir uns eingehend mit Penetrationstests befassen, einem der wichtigsten Sicherheitsmechanismen, und seine entscheidende Rolle für SaaS-Unternehmen näher erläutern. Wir werden auch darauf eingehen, wie effektiv Penetrationstests zu Compliance-Standards wie SOC2, HIPAA oder PCI beitragen und warum ein kontradiktorischer Ansatz entscheidend ist, um Systeme vollständig sicher zu machen.


Penetrationstests verstehen

Bei der Untersuchung der Sicherheit Ihres IT-Systems handelt es sich um sogenannte Penetrationstests, kurz Pentesting. Es ist wie eine simulierte Cyber-Herausforderung, um potenzielle Schwachstellen aufzudecken, ohne einen digitalen Detektor auszulösen. Was die Sicherheit von Webanwendungen betrifft, helfen Penetrationstests dabei, die sogenannten „Lücken“ in Ihrem System zu erkennen, durch die echte Angreifer es gefährden könnten.

Sicherheit für SaaS-Unternehmen

Die Struktur von SaaS-Plattformen – ihre breite Verfügbarkeit im Internet macht sie zu leichten Zielen für Hacker. In den letzten Jahren kam es in SaaS-Unternehmen zu erheblichen Verstößen, die zu einem erheblichen Verlust von Daten und der Privatsphäre der Benutzer führten. Zum Beispiel in einem Salesforce-Verstoß Dies beinhaltet die Offenlegung von Kundendaten durch Fehlkonfigurationsschwachstellen. Dieser Verstoß betraf private Daten zwischen verschiedenen Standorten wie Bundesbehörden, Gesundheitszentren und Bankinstituten, was zeigt, wie schwerwiegend diese Sicherheitslücken sein und weitreichende Folgen haben können.

Beweise aus jüngsten Verstößen

Wenn man sich die jüngsten Sicherheitsverletzungen genauer ansieht, kommt ein gemeinsames Thema zum Vorschein: Viele dieser Vorfälle hätten durch robustere Sicherheitsmaßnahmen wie regelmäßige und gründliche Penetrationstests umgangen werden können. Diese Verstöße führen nicht nur zu unmittelbaren finanziellen Rückschlägen; Sie schädigen auch nachhaltig den Ruf eines Unternehmens. Dadurch werden Daten kompromittiert und geraten in die falschen Hände, wodurch sie für Betrug oder zur Kompromittierung weiterer Daten missbraucht werden.

Warum brauchen wir Compliance?

Regulatorische Rahmenbedingungen, die dazu beitragen, den ordnungsgemäßen Umgang mit Kundeninformationen durch ein Unternehmen sicherzustellen. Penetrationstests sind wie ein Barometer für das Compliance-Framework zur Messung der technischen Risikohaftung. Durch Penetrationstests erfüllen SaaS-Unternehmen nicht nur allgemein anerkannte Standards, sondern beweisen ihren Kunden und Stakeholdern auch, dass sie sich für die Sicherheit der ihnen anvertrauten Daten einsetzen. Der Pen-Test-Bericht kann eine wirksame Methode sein, um die Einhaltung hoher Sicherheitsstandards durch ein Unternehmen nachzuweisen und potenzielle Partner, Investoren und Kunden davon zu überzeugen, dass sie mit einem solchen Unternehmen zusammenarbeiten sollten.

Warum der kontradiktorische Ansatz wichtig ist

Dies liegt daran, dass Penetrationstests einen kontradiktorischen Ansatz beinhalten. Im Gegensatz zu anderen Arten der Sicherheitsbewertung wird bei Pentests nicht nur nach Maßnahmen zur Verhinderung von Sicherheitsverletzungen gesucht. Sie versuchen aktiv – wie echte Angriffe –, sie zu umgehen. Diese Methode ist von unschätzbarem Wert, da sie eine genaue Bestimmung der Sicherheitsposition eines Systems ermöglicht. Dabei werden nicht nur theoretische, sondern auch praktisch umsetzbare Schwächen aufgezeigt. Es ist die genaueste Form der Risikobewertung, die ein Unternehmen vornehmen kann. Es generiert Daten zu kritischen Schwachstellen und Vorschläge, wie diese behoben oder behoben werden können.


Die meisten heutigen Errungenschaften sind nur durch das gleichzeitige Auftreten von Ereignissen erreichbar. Dies ist nur durch Penetrationstests möglich, da sie die Simulation dieser Faktoren im Kontext Ihres Systems ermöglichen.

Nutzen Sie Beispiele aus der realen Welt, um die Wirkung zu verdeutlichen

Betrachten wir ein hypothetisches Beispiel: Eine kritische Schwachstelle kann von einem SaaS-Unternehmen übersehen werden. Diese Nachlässigkeit könnte zu einer Datenschutzverletzung führen, wie sie kürzlich in der Praxis dieses Sektors passiert ist. Im Gegensatz dazu wird ein Unternehmen, das regelmäßig Penetrationstests durchführt, solche Schwachstellen wahrscheinlich aufdecken und beheben, bevor die böswilligen Akteure sie umgehen können.

Warum Qualität wichtig ist

Die Qualität des Penetrationstests liegt in seiner Fähigkeit, alle Schwachstellen im System zu entdecken, ob einfach oder komplex, leicht oder schwer auszunutzen, abhängig von der Benutzerinteraktion und nicht von ihr. Die weit verbreitete Bequemlichkeit und Beliebtheit automatisierter Penetrationstests und Penetrationstest-Frameworks hat zu einigen Kontroversen über ihre Wirksamkeit geführt. Obwohl automatisierte Tests einfach, leicht und bequem sind, erzeugen sie keine ausgefeilten Angriffsszenarien, die ein Risiko für Ihr System darstellen könnten. Dadurch können einige der kritischen Schwachstellen dabei übersehen werden.


„Die meisten unserer Kunden kommen Jahr für Jahr auf uns zu, nachdem sie sich leere Penetrationstestberichte angesehen haben. Unser gründlicher, manueller Eingriff öffnet ihnen die Augen für die Risiken, denen sie die ganze Zeit ausgesetzt waren.“


Pasha Probiv, CEO bei White Hack Labs


Abschluss

Schließlich sind Penetrationstests nicht nur eine technische Anforderung, sondern auch eine strategische Notwendigkeit für SaaS-Unternehmen. Es handelt sich um eine zukunftsweisende Initiative, die Unternehmen nicht nur auf die Einhaltung von Standards wie SOC2, HIPAA und PCI vorbereitet, sondern auch ihre Position im Hinblick auf die allgegenwärtigen Bedrohungen aus dem Cyberspace stärkt. Penetrationstests bieten bessere Sicherheitsmaßnahmen und schützen so das Image eines Unternehmens als kompetent und zuverlässig.


Fazit : Penetrationstests sind ein wichtiges Element der Sicherheitsagenda für SaaS-Unternehmen, nicht nur um die Einhaltung von Standards zu erreichen, sondern auch um praktische Cybersicherheitsbewertungen ihrer Sicherheitslage im Vergleich zu möglichen Angriffen bereitzustellen.